Plain in Pigna mit Bärlauch

PlainInPigna1

Vor einem Monat war ich bei einer Freundin zu Hause eingeladen. In Ftan, das liegt im Unterengadin. Zu Fuss hatten wir das Dorf erkundet und als wir wieder nach Hause zurückkehrten konnten wir uns mit einem leckeren Früchtetee mit Apfelsaft aufwärmen. Was war das, was hier so lecker roch? Plain in Pigna brutzelte munter im Ofen vor sich hin. Das gab Hunger… Ein typisches Engadiner Gericht. Nach diesem reichhaltigen und leckeren Mittagessen machten wir eine Langlauf-Tour. Vom Dorf Ftan hinauf zum Institut. Diese Loipe wird „Dario-Cologna“-Loipe genannt, war wahnsinnig steil und liess mich an die Grenzen meiner Langlauf-Kräfte kommen. Hunger hatte ich dabei nie.. denn die Plain in Pigna füllte den ganzen Tag.

Plain in Pigna bedeutet meinen Recherchen zufolge soviel wie „Voll im Ofen“. Das Gericht wird ausschliesslich im Ofen zubereitet. Heute Abend hatte ich Kartoffeln zum verwenden, Speckwürfeli und Bärlauch. Also dachte ich mir wieso das Plain in Pigna nicht mit Bärlauch verfeinern? Statt Knoblauch oder Zwiebeln mit hineinzugeben.

Eigentlich kommt in eine Plain in Pigna nicht nur Speckwürfelchen wie ich sie bevorzuge, sondern auch noch Salsiz und Rohschinken. So kann jeder selbst wählen was ihm am Besten schmeckt.

Die Zutaten für 4 Personen:

PlainInPigna2

1kg Kartoffeln, festkochend
300 g Speckwürfelchen (Original kommt noch Salsiz und Rohschinken dazu)
Bärlauch
2 EL Mehl
1dl Milch
60g Griess
2EL Öl
Salz, Pfeffer
Butter

Preiselbeeren

1. Ofen auf 180°C vorheizen. Die Speckwürfelchen mit 2 EL Öl auf ein Blech geben und circa 5 Minuten in den vorgeheizten Ofen geben. Währenddessen den Bärlauch fein schneiden, die Kartoffeln schälen und mit der Röstiraffel in eine Schüssel reiben.

2. Geriebene Kartoffeln, Mehl, Milch, Griess, Bärlauch und die Speckwürfelchen + Salsiz + Rohschinken miteinander vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und zurück in das zuvor verwendete Blech geben.
Butterflöckchen darüber verteilen und die Plain in Pigna ca 50 Minuten in der Ofenmitte backen. Ich liess die Plain in Pigna noch weitere 5-8 Minuten in der oberen Ofenhälfte bei 200°C, damit sie schön braun und knusprig wurde.

Nach dem Backen kann auch Reibkäse darüber gestreut werden – ich lasse das heute aber sein und gönne mir stattdessen eingemachte Preiselbeeren dazu.

Advertisements

2 Gedanken zu “Plain in Pigna mit Bärlauch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s