Cottage Pie – mit ungarischer Note

CottagePie

Schon ist wieder eine Woche vergangen und ich sitze zum Glück an meinem Laptop. Dieses Rezept habe ich schon länger einmal vorbereitet gehabt, deshalb ist es ideal für den heutigen Post! Das Wetter heute ist noch nicht so klar.. Wenig Sonne wenig Wolken.. Soll ich Langlaufen gehen? Oder soll ich doch noch einen Kuchen backen? Ich liebe meine Sonntage, ich kann in den Tag leben ohne Verpflichtungen ohne Stress, so wie es mir behagt. Seit ein paar Wochen haben mein Freund und ich begonnen am Wochenende Smoothies zuzubereiten für das Frühstück. Die Rezepte zu den bereits ausprobierten Smoothies folgen dann auch noch … Aber zuerst zum heutigen Rezept:

Der Cottage Pie erinnert mich an meine Kindheit und an meine Grossmutter, die das Gericht sehr gerne gegessen hat. Als ich nun in meinem eigenen Heim noch übriges Hackfleisch hatte überlegte ich was ich damit machen könnte. Und da ich ja ein riesen Fan von Gerichten aus dem Ofen bin war der Cottage Pie relativ naheliegend. Es gibt nicht besseres als am Mittag nach Hause zu kommen und die Wohnung duftet bereits nach einem herrlichen Gericht – weil ich den Ofen jeweils auf meine Mittagspause terminiere.

Ich gebe dem Cottage Pie jeweils eine ungarische Note indem ich original ungarische Paprikapaste in die Fleischsauce gebe und mit mildem ungarischen Paprikapulver abschmecke. Meine Mutter ist ursprünglich aus Ungarn und alleine der Geruch von Paprika lässt mein Herz höher schlagen. Ich muss sagen, dieser „neue“ Cottage Pie schmeckt ausgezeichnet und lässt sich wunderbar vorbereiten.

500g Rindshackfleisch
400g Pelati
1dl Bouillon
2-3 EL ungarische Paprikapaste
Salz, Pfeffer, Paprikapulver
Stocki, 1 Päckli, Zubereitung gemäss Packung

Das Hackfleisch anbraten, mit Bouillon und Pelati ablöschen und circa 10 Minuten köcheln lassen. Mit Paprikapaste und den Gewürzen gut abschmecken.

Danach den Kartoffelstocki gemäss Packung zubereiten. Die Hackfleisch Sauce in eine ausgebutterte Gratinform füllen und mit dem Kartoffelstock vorsichtig komplett bedecken. Reibkäse darüber streuen und bei 200°C in der Offenmitte ungefähr 30-35 Minuten backen.

Das Foto ist leider nicht besonders gelungen – aber verlasst euch auf den Gaumen!CottagePie

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s