Burebrot (Bauernbrot)

Burebrot2Am Wochenende etwas zu backen gehört für mich mittlerweilen zum Standardprogramm. Allerdings konnten wir uns heute kaum für einen Kuchen begeistern und da wir für morgen kein Brot mehr hatten lag es fast auf der Hand ein Brot zu backen. Für meinen Freund, gelernter Bäcker, natürlich gar kein Problem. Brotbuch auf, Rezept raus, da lief die Küchenmaschine bereits auf Hochtouren. Viel habe ich zu diesem Brot nicht beigetragen und doch war es mir einen Eintrag auf dem Blog wert, da es einfach spitzenmässig aussieht! Ansonsten war diese Woche nicht viel Zeit zu kochen, da ich die ganze Woche Kurse gegeben habe und somit meistens im Restaurant gegessen habe. Abends war ich jeweils so müde, dass es knapp für eine Scheibe Brot und und ein Joghurt gereicht hat. Ich war froh früh ins Bett zu kommen. Nächste Woche muss ich einen Tag nach Zürich – doch habe ich mich entschieden wieder einmal mit dem Zug zu fahren, dann bleibt viel Zeit um zu lesen was mir auch wieder einmal richtig gut tut. Ausserdem liebe ich es im Zug stundenlang Spotify zu hören und neue Musik zu entdecken. Wer weiss, vielleicht bleibt während den anderen Tagen nächste Woche noch Zeit einmal ein neues Rezept auszuprobieren…

Mengenangaben für 1 Brot dieser Grösse:

0.35l Milch

500g Bauernmehl

7g Trockenhefe

10g Salz

Den Teig 60-90 Minuten an der Wärme zugedeckt stehen lassen. Ofen auf 240°C vorheizen und das Brot bei 220°C für 45 Minuten mit Dampf backen. Tipp: Um im Haushalts-Backofen Dampf zu produzieren ein Glas Wasser in den Ofen „werfen“, damit die Kruste länger Zeit hat knusperig zu werden und nicht sofort nach Beginn der Backzeit hart wird.

Burebrot

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s