Maisgratin

IMG_0412.JPGHeute Mittag wusste ich nicht was ich kochen sollte.
Als ich so in meine Küchenschränke schaute und eine Büchse Mais sah, kam ich auf die Idee ein schon lange ausgeschnittenes Rezept zu kochen. Maisgratin. Dabei hielt ich mich an das Rezept, dass ich aus einer Saisonküche ausgeschnitten habe. Den Peperonisalat liess ich allerdings weg.

Die Zubereitung ging ganz schnell. Statt den Pürierstab habe ich den Cutter verwendet um die Masse zu zerkleinern. Ich verwendete die Hälfte vom Rezept, es ist sehr füllend, man kann nicht allzu viel davon essen. Wichtig ist, dass man es gut abschmeckt. Als schnelles Mittagessen absolut tauglich.

Meine Wertungen:
Aufwand:  ***** (sehr schnell zubereitet)
Gästetauglichkeit: * (würde ich nie kochen, wenn ich Besuch hätte)
Genuss:  *** (nicht mein neues Lieblingsrezept, aber geschmacklich nicht schlecht)
Stammrezept: ** (als Notfallrezept bleibt es in meiner Sammlung)
Gesamt *** (11 von 20 Sternen)

IMG_0410-0.JPG

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s